Wir möchten, dass Sie gesund bleiben,

Besondere Zeiten erfordern einen besonderen Service. Um sich und andere zu schützen bieten wir Ihnen die kontaktlose Expressabholung an.

Sie bestellen Ihre Wunschartikel online und erhalten Ihre Ware, außerhalb der Geschäftsräume, in der Abholzone.
Hier ist für genügend Sicherheitsabstand gesorgt.

Nach erfolgter Bestellung und Zahlung, bereiten wir Ihre Ware zur Abholung vor.

Im nächsten Schritt, erhalten Sie von uns eine E-Mail mit Ihrer persönlichen Abholeinladung, vorher ist eine Abholung leider nicht möglich.


Aktuelle DHL Versandbestimmungen - hier Klicken (DE)   -   Current DHL shipping regulations - click here (EN)

SNM 28 Spur Null Magazin April - Juni 2017

Art.Nr.:
SNM-28
Dieser Artikel ist lieferbar
Preis:
10,90 *

*Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Max. Anzahl für diesen Artikel: 1
  • Literatur
Sie haben Fragen zu diesem Artikel?
Telefonische Beratung:
+49 (0) 2 11 - 37 35 01
Zahlungsmöglichkeit
Und weil nicht der erste April ist, handelt es sich auch keineswegs um einen Aprilscherz: Der Frühling und Heft 28 sind gleichermaßen unterwegs. Diesmal ist die neue BR 50 von Lenz auf dem Titel abgebildet, dazu gibt es eine ausführliche Vorstellung; schließlich wurde das Modell lange erwartet und in großen Stückzahlen bestellt, wie man so hört.

In Sachen Stückzahl das genaue Gegenteil ist die BR 59 von Fritz Müller. Vor der gibt es nur eine einzige, was aber kein Hinderungsgrund ist, die imposante sechsachsige Lokomotive vorzustellen ? vielleicht als Anregung für einen Eigenbau, vor allem aber, weil sie so schön anzusehen ist.

Und noch ein Einzelstück gibt es in diesem Heft: Ingo Aschekowski baute einen Wasserturm aus Kunststoff ganz nach eigenen Vorstellungen, und wer das nicht weiß, der ist leicht versucht, in Fachbüchern nach dem Vorbild zu suchen, so überzeugend ist der Eigenbau in genieteter Stahlbauweise gelungen.

Eine ganz besondere Anlage gibt es diesmal im Anlagenreport: Nicht die komplexen Betriebsmöglichkeiten stehen im Mittelpunkt, sondern das einzigartige, nahtlose Zusammenspiel aus Vordergrund und Hintergrund bei einer Ausstellungsanlage der Modellbahnfreunde Osterholz-Scharmbeck.

Ein interessantes Beispiel für gemeinsame Aktivitäten kommt von der IG Münsterland: Dort trafen sich eine Handvoll Modellbahnenthusiasten, um gemeinsam keine Modellbahnen, sondern Modellautos zu bauen. Natürlich solche, die auf der Modellbahn fahren.

Der Bahnhof Laubach ist ein aktuelles Bauprojekt von Wolfgang Röther. Er probierte den Prototypen des neuen Jahresmodells von Michael Schnellenkamp, das in Lasercut-Technik aus MDF von der Firma Bünnig gebaut wurde.

Empfohlen für Modellbauer und Sammler ab 14 Jahren. Aufgrund maßstabs- und vorbildgerechter bzw. funktionsbedingter Gestaltung sind Spitzen, Kanten und Kleinteile vorhanden. Verschluckungsgefahr. Deshalb nicht in die Hände von Kindern unter 10 Jahren!