Wir möchten, dass Sie gesund bleiben,

Besondere Zeiten erfordern einen besonderen Service. Um sich und andere zu schützen bieten wir Ihnen die kontaktlose Expressabholung an.

Sie bestellen Ihre Wunschartikel online und erhalten Ihre Ware, außerhalb der Geschäftsräume, in der Abholzone.
Hier ist für genügend Sicherheitsabstand gesorgt.

Nach erfolgter Bestellung und Zahlung, bereiten wir Ihre Ware zur Abholung vor.

Im nächsten Schritt, erhalten Sie von uns eine E-Mail mit Ihrer persönlichen Abholeinladung, vorher ist eine Abholung leider nicht möglich.


Aktuelle DHL Versandbestimmungen - hier Klicken (DE)   -   Current DHL shipping regulations - click here (EN)

Fulgurex 1160 ETAT Triebwagen Serie XB 1001 Ep.2

Art.Nr.:
66-1160
Dieser Artikel ist vorbestellbar
Preis:
Preis nach Erscheinen

*Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Max. Anzahl für diesen Artikel: 0
  • N
Sie haben Fragen zu diesem Artikel?
Telefonische Beratung:
+49 (0) 2 11 - 37 35 01
Zahlungsmöglichkeit
Kleinserienmodell eines Triebwagen der Serie XB 1001 der ETAT in grau/roter Farbgebung für die Epoche 2. Betriebszustand ca. 1933

Ettore Bugatti, Inbegriff der Sport- und Rennwagengeschichte, beeinflusste mit seiner Technik auch den Schienenverkehr. 1933 presentierte Bugatti in seinen Fabrikhallen die Konstruktion eines revolutionären Schienenfahrzeuges, in Auftrag gegeben von der damaligen Eisenbahngesellschaft ETAT. Ein sehr aerodynamischer Triebwagen in Leichtbauweise, angetrieben durch 4 Bugatti-Royal Motoren mit gesamt 800 PS. In den Jahren 1933-1935 wurden insgesamt 8 Triebwagen diese Typs, die nun den Uebernamen "Présidentiel" erhielten (der erste Passagier war der Präsident von Frankreich Mr.Albert Lebrun) an die Gesellschaft ETAT ausgeliefert. Im regulären Betrieb wurde bzw. die Strecke Paris-Deauville, 221 km, in 2 Stunden gefahren! Auch die PLM Gesellschaft interessierte sich für die "Bugattis" und bestellte 3 zweiteilige Kompositionen des Triebwagens, welche ab 1934 auf der Strecke Paris-Lyon eingesetzt wurden. Mit der Gründung der SNCF im Jahre 1938, wurden die Triebwagen übernommen und auf den starkbefahrenen Strecken als eine Art "Prestige-Fahrzeug" eingesetzt. Die letzten Fahrzeuge wurden Mitte der 50iger Jahre ausgemustert. Ein Triebwagen wurde in den ursprünglichen Zustand ETAT zurück restauriert und ist heute im Eisenbahnmuseum "Cité du train" in Mülhausen zu besichtigen.

FULGUREX wird diese Triebwagen in Kleinserie aus Messing in Spur N herstellen. Eine Herausforderung ist sicherlich die komplette Innenraumgestaltung (mit Beleuchtung), dies trotz eingebautem DCC-Decoder (eine analoge Version ist ebenfalls bestellbar) und der Antriebseinheit. Die Serie, ist wie immer bei FULGUREX-Modellen, auf Total 220 Stück limitiert.

Empfohlen für Modellbauer und Sammler ab 14 Jahren. Aufgrund maßstabs- und vorbildgerechter bzw. funktionsbedingter Gestaltung sind Spitzen, Kanten und Kleinteile vorhanden. Verschluckungsgefahr. Deshalb nicht in die Hände von Kindern unter 10 Jahren!