Wir möchten, dass Sie gesund bleiben,

Besondere Zeiten erfordern einen besonderen Service. Um sich und andere zu schützen bieten wir Ihnen die kontaktlose Expressabholung an.

Sie bestellen Ihre Wunschartikel online und erhalten Ihre Ware, außerhalb der Geschäftsräume, in der Abholzone.
Hier ist für genügend Sicherheitsabstand gesorgt.

Nach erfolgter Bestellung und Zahlung, bereiten wir Ihre Ware zur Abholung vor.

Im nächsten Schritt, erhalten Sie von uns eine E-Mail mit Ihrer persönlichen Abholeinladung, vorher ist eine Abholung leider nicht möglich.


Aktuelle DHL Versandbestimmungen - hier Klicken (DE)   -   Current DHL shipping regulations - click here (EN)

Rivarossi HR2852S ÖBB E-Lok Rh 1073 Ep.3

Art.Nr.:
1013-HR2852S
Dieser Artikel ist vorbestellbar Liefertermin laut Hersteller: 1.Q.2021
Preis:
UVP 369,00 €
336,95 *

*Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Max. Anzahl für diesen Artikel: 0
  • H0
  • DC
  • ÖSTERREICH
  • Epoche III
  • 21-PIN
  • Mit Lichtwechsel
Sie haben Fragen zu diesem Artikel?
Telefonische Beratung:
+49 (0) 2 11 - 37 35 01
Zahlungsmöglichkeit
DCC Sound E-Lok Reihe 1073.14 der ÖBB in grüner Lackierung, für die Epoche 3.

Ab 1923 beschafften die BBÖ die 1'C1' gekuppelten Elektrolokomotiven der Reihe 1029. Die 75 km/h schnellen Lokomotiven mit 1160 kW Leistung waren für den schnellen Personenverkehr vorgesehen. Die Maschinen verfügten über einen Stangenantrieb mit Blindwelle, welche von zwei Elektromotoren über ein Vorgelege angetrieben wurde. Mit der Übernahme durch die
Deutsche Reichsbahn im Jahre 1938 änderte sich die Baureihenbezeichnung in E 33. Da zu
diesem Zeitpunkt schon wesentlich modernere Elektrolokomotiven, die wesentlich billiger im Unterhalt waren, begann die DRB nicht mehr benötigte Loks der BR E 33 auszumustern.
Bei Kriegsende 1945 waren von den ursprünglich beschafften 20 Exemplaren nur noch 13
vorhanden. Sieben Loks befanden sich in Deutschland, die restlichen sechs Maschinen
waren in Osterreich anzutreffen. Zwei der in Deutschland verbliebenen Lokomotiven wurden
1947 gegen in Österreich verbliebene Lokomotiven der BR E 71 getauscht, der Rest auf der Wiesentalbahn und auf der Wehratalbahn eingesetzt. Bis 1952 erfolgte die Rückgabe aller E 33 - Lokomotiven nach Österreich. Dort wurden sie ab 1954, dem neuen Nummernschema
der ÖBB folgend, als 1073 bezeichnet. 10 Lokomotiven erhielten eine Modernisierung, bei der die Höchstgeschwindigkeit auf 90 km/h angehoben wurde, und wurden noch bis Mitte der 70er Jahre eingesetzt. Letzte Aktive Lokomotiven waren die 1073.03 und die 1073.14 im Jahr 1975.

Empfohlen für Modellbauer und Sammler ab 14 Jahren. Aufgrund maßstabs- und vorbildgerechter bzw. funktionsbedingter Gestaltung sind Spitzen, Kanten und Kleinteile vorhanden. Verschluckungsgefahr. Deshalb nicht in die Hände von Kindern unter 10 Jahren!