EK-Verlag 8349 Tauernbahn: Villach - Salzburg

Art.Nr.:
ek-8349
Dieser Artikel muss beim Hersteller nachbestellt werden
(Lieferzeit ca. 5-10 Tage, wenn ab Hersteller verfügbar)
Preis:
UVP 11,95 €
9,90 *

*Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Max. Anzahl für diesen Artikel: 0
  • DVD
Sie haben Fragen zu diesem Artikel?
Telefonische Beratung:
+49 (0) 2 11 - 37 35 01
Zahlungsmöglichkeit
Tauernbahn: Villach - Salzburg, Österreich. Ca. 147 Minuten. Tauernbahn: Villach – Salzburg. Tag der Fahrt: 06.10.2001, Zug EC 112 ab Villach 12.11 Uhr*, Eröffnung der Strecke: Schwarzach-St. Veit – Bad Gastein (Nordrampe): 20.09.1905, Bad Gastein – Spittal-Millstättersee (Südrampe): 07.07.1909, Länge: 188 km. Besonderheiten: Die Anfang des letzten Jahrhunderts gebaute Tauernbahnstrecke gehört mit ihren zahlreichen Tunnelbauten, Brücken und Viadukten zu den imposantesten Bahntrassen, die die Ostalpen durchqueren. Lange Zeit galt das Massiv der Hohen Tauern als unüberwindlich. So dauerten auch die Planungen über 10 Jahre, wobei die unterschiedlichsten Streckenverläufe ausgearbeitet und wieder verworfen wurden. Man einigte sich schließlich auf die sogenannte Gasteiner Trasse, die im Juli 1901 vom Parlament beschlossen wurde. Eine der größten Herausforderung war, neben zahlreichen Viadukt- und Brückenbauten, schließlich der Bau des 8551 m langen Tauerntunnels, der nach 8-jähriger Bauzeit im Juli 1909 eröffnet wurde. Der 83 km lange Abschnitt zwischen Schwarzach-St. Reit und Spittal-Millstattersee wird, historisch gesehen, als die eigentliche Tauernbahn bezeichnet. Die nördliche Verlängerung in Richtung Salzburg verläuft teilweise auf der Strecke der Giselabahn, im Süden hat die Tauernbahn bei Spittal Anschluß an die Südbahn. Neben der Brennerbahn zählt die Tauernbahn heute zu den wichtigsten Transitstrecken in Österreich. Lokomotiven/Technik: Zum Einsatz auf der Tauernbahn-Strecke kommen mehr und mehr Lokomotiven der Reihe 1016, die ab 1999 von den ÖBB angeschafft wurden. Diese universell einsetzbaren Loks sollen in den nächsten Jahren den Bestand an älteren Maschinen ersetzen. Die Dauerleistung beträgt 6400kW (8700 PS) bei einer max. Geschwindigkeit von 230 km/h. Filmfahrt: Lokomotive 1016 006-7. *Führerstandsmitfahrt ist bereits 2003 als VHS-Cassette erschienen.

Empfohlen für Modellbauer und Sammler ab 14 Jahren. Aufgrund maßstabs- und vorbildgerechter bzw. funktionsbedingter Gestaltung sind Spitzen, Kanten und Kleinteile vorhanden. Verschluckungsgefahr. Deshalb nicht in die Hände von Kindern unter 10 Jahren!